Zulässigkeit von Bauvorhaben (BauGB/BauNVO)

Bauplanungsrecht ist Bundesrecht und regelt WO WAS gebaut werden kann. Das Kennen der Regelungen hinsichtlich der planungsrechtlichen Zulässigkeit ist Voraussetzung für eine genehmigungsfähige Planung. Die Planungshoheit ist Aufgabe der jeweiligen Gemeinde. Die wichtigsten Regelungen sind die §§ 29 bis 36 BauGB und die BauNVO. Seminarinhalte: die grundlegenden Bestimmungen des Bauplanungsrechts (§§ 29 ff. BauGB) mit Blick darauf, dass die Entwurfsverfasser für die Einhaltung der planungsrechtlichen Vorschriften, insbesondere bei freigestellten Vorhaben, selbst verantwortlich sind.

 

Referent: 
Hans-Peter Roland, Homburg
Termin: 
24/06/2019 - 10:00 bis 13:00
Anmeldeschluss: 
07/06/2019
Ort: 
Akademie der Architektenkammer des Saarlandes
Neumarkt 11
66117 Saarbrücken
Fortbildungspunkte: 
4
Teilnehmerzahl: 
max. 24 Personen
Gebühr: 
65,– EUR
Gebühr für Gäste: 
65,– EUR